Start / Manuskripte einreichen

Manuskripte einreichen

Seit nunmehr zwanzig Jahren veröffentlicht der Himmelstürmer Verlag Belletristik und Sachbücher zu Themen, die die queere Community bewegen und interessieren. Mehr als achtzig Autor*innen haben in dieser Zeit ihre Bücher im Himmelstürmer Verlag verlegen lassen.

Der Himmelstürmer Verlag ist auch weiterhin daran interessiert, das Interesse seiner Leser und Leserinnen an „schwulen Büchern“ zu befriedigen und freut sich auf interessante Exposés und Manuskripte zu den unterschiedlichen Genres schwuler Literatur.

Wie wird man Autor im Himmelstürmer Verlag?

Zum Inhalt:
Ob es nun Krimis, Thriller oder Coming-Out-Geschichten sind, aber auch Sachbücher, die sich mit den Facetten des schwulen Lebens beschäftigen, der Verlag ist an Ihren Geschichten interessiert.

Schicken Sie uns das Exposé Ihres Buches, gern auch das Manuskript sowie eine kleine Biografie, mit der Sie sich vorstellen. Wenn Sie unter Pseudonym publizieren, bleibt das Pseudonym selbstverständlich gewahrt.

Rechtliches:
Die Autoren des Himmelstürmer Verlages erhalten einen üblichen Autorenvertrag. Der Himmelstürmer Verlag ist kein DKZV-Unternehmen.

Wie geht es weiter?

Wenn Sie ein Exposé mit einer Zusammenfassung Ihres Buches, gern mit einem Personentableau eingereicht haben oder schon das Manuskript beigelegt haben, braucht es natürlich etwas Zeit, bis wir alles gesichtet haben. Aber wir melden uns in jedem Fall.

Ihre Unterlagen schicken sie bitte an info[at]himmelstuermer.de.

2 Kommentare

  1. Hallo,

    jedes Mal, wenn ich lese, dass sich ein Verlag die Aufgabe gemacht hat, queere Literatur zu veröffentlichen, frage ich mich, ob bei der Auswahl Einschränkungen gemacht werden. Offensichtlich ist Homosexualität – in jeglicher Ausprägung – Bestandteil des Verlages.

    Jedoch stellt sich mir die Frage, wie es sich mit den anderen romantischen und sexuellen Orientierungen verhält.
    Wenn die Geschichte beispielsweise ihren Fokus auf Gender legt, aber der Protagonist selbst heterosexuell ist, findet eine solche Geschichte hier ihr zu Hause?
    Oder, wenn der Protagonist asexuell ist, aber sich als Heteroromantisch identifiziert? Wie ist es mit Demisexualität? Aromantik? Was versteht der Verlag unter ‚queer‘? Wie bunt ist der Regenbogen?

    Vielen Lieben Dank im voraus

    Mit freundlichen Grüßen
    Martina Weiß

    • Der Himmelstürmer Verlag hat sich in erster Linie auf schwule Literatur spezialisiert. Letztendlich kommt es aber immer auf die Qualität der Geschichte an. Wir schauen uns jedes Manuskript gründlich an und entscheiden dann, ob das Thema zu uns und unseren Lesern paßt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.